Home» Liefer- und Zahlungsbedingungen[0]

Liefer- und Zahlungsbedingungen

Liefer- und Zahlungsbedingungen
Auftragserteilung gilt als Anerkennung unserer Liefer- und Zahlungsbedingungen

Lieferbedingung
Alle uns übergebenen Aufträge werden unter Berücksichtigung einer einwandfreien Ausführung möglichst kurzfristig ausgeführt. Mangelhaft Zulieferung von Rohmaterialien, welche zur Durchführung der Aufträge nötig sind, sowie Unterbrechungen in der Zulieferung von Strom, Wasser und Heizmaterialien oder höherer Gewalt befreien uns von der Einhaltung vereinbarter Lieferfristen. Eine Lieferungsverzögerung ist kein Grund zur Annahmeverweigerung oder Schadensersatzanspruch. Alle von uns gelieferten Gegenstände bleiben bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

Zustellung und Versand
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Bestellers und auf Post- und Bahnweg oder Internet. Transportversicherungen, eingeschriebene Sendungen usw. können auf Wunsch des Bestellers zu seinen Lasten durchgeführt werden.

Rechnungslegung und Zahlungsbedingungen
Unsere Rechnungen sind Nettopreise. Bei Fakturierung wird der bei Lieferdatum gültige Mehrwertsteuersatz angerechnet. Wir räumen ein Zahlungsziel von 10 Tagen ohne jeden Abzug ein. Bei Zahlungsverzug berechnen wir Verzugszinsen von 3% über dem jeweiligen Diskontsatz. Bei Arbeiten größeren Ausmaßes fordern wir vor Arbeitsbeginn eine Anzahlung von 70% auf den Angebotsbetrag. Abweichungen von diesen Zahlungsbedingungen müssen schriftlich festgehalten werden. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Teile Salzburg.

Beanstandungen
Reklamationen können nur dann berücksichtigt werden, wenn sie innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt der Arbeiten unter Beifügung sämtlicher Material- und Auftragsunterlagen geltend gemacht werden. Als Reklamationsgrund können nur technische Mängel, nicht aber geschmackliche Gesichtspunkte anerkannt werden. Von Beanstandung ausgeschlossen sind Fehler, die infolge missverständlicher, ungenauer oder mangelhafter Angaben bei der Auftragserteilung entstanden sind. Farb- und sonstige Abweichungen bei Nachbestellungen in Bezug auf Vorlieferungen können nur dann anerkannt werden, wenn Muster oder Musterbilder bei der Nachbestellung vorgelegen haben. Eine Haftung für Beschädigung oder Abhandenkommen von zur Bearbeitung übergebenen Fotomaterials wird nur in Höhe des Materialwertes übernommen. Geräte oder sonstige uns zu irgendeinem Zweck übergebene Gegenstände sind von jeglicher Haftung ausgeschlossen.

Urheberrechte
Alle Aufnahmen sind urheberrechtlich lt. Österr. Urheberrechtsgesetz vom 06.04.1936, BGB1. 111in der Fassung des Bundesgesetzes vom 14.07.1949, BGB1. 206 und vom 08.07.1953, BGB1 106 – Urheberrechtsnovelle geschützt. Digitalbilder bleiben daher unser Eigentum. Nur der Bildurheber ist berechtigt, photographische und digitale Vervielfältigungen aller Arten, in allen möglichen Medien (Internet, Plakatwände,...) herstellen zu lassen. Der Auftraggeber hat bei Digitalbildern Anspruch auf die zeitweilige Zurverfügungstellung zum Zwecke der beabsichtigten Verwendung (Druckverfahren) laut Rechnungstext.
Eine Weitergabe von Digitalbildern an Dritte ist nicht gestattet.
Jede weitere Verwendung von Digitalbildern unterliegt einer neuerlichen Vereinbarung und Nachhonorierung. Bei Wiedergabe einer Aufnahme ist der Bildurheber anzuführen sowie mindestens 2 Belegexemplare dem Bildurheber zu übersenden. Als Gerichtsstand gilt Salzburg.